Berufsausbildung personelle Dienstleistungen


Berufsausbildung personelle Dienstleistungen

Unser Bereich personelle Dienstleistungen bietet die Möglichkeit den Ausbildungsberuf „Fachpraktiker personelle Dienstleistungen“ zu erlernen. Fachpraktiker/innen für personale Dienstleistungen unterstützen pflegebedürftige Menschen im Alltag. Sie kümmern sich zum Beispiel um die Wäsche, kaufen ein und sorgen dafür, dass genug Vorräte an Lebensmitteln da sind. Sie bereiten auch das Essen zu und servieren es. Fachpraktiker/innen für personale Dienstleistungen unterstützen pflegebedürftige Menschen auch bei der Körperhygiene. Sie helfen ihnen zum Beispiel dabei, sich das Gesicht zu waschen und einzucremen oder die Zähne zu putzen. Außerdem messen Fachpraktiker/innen für personale Dienstleistungen bei den pflegebedürftigen Menschen den Puls oder die Temperatur und schreiben die Messergebnisse auf.

Mit Abschluss der Ausbildung erlangen die Auszubildenden die Qualifikation als zusätzliche Betreuungskraft in stationären Pflegeeinrichtungen gemäß Richtlinien nach § 53c SGB XI. Die Ausbildung wird in Kooperation mit dem Azurit Seniorenzentrum Schillerhöhe in Weimar-Schöndorf durchgeführt.

Die Auszubildenden lernen beispielsweise:

  • wie man Essen zubereitet
  • wie man Räume und Materialien reinigt und wie man Textilien repariert
  • wie man beim Einkaufen, bei der Planung und der Vorratshaltung mitarbeitet
  • welche Pflegemittel man in der Kosmetik und Körperpflege einsetzt
  • wie man Menschen im Alltag unterstützt, wie man Einkäufe und Besorgungen nach Anweisung erledigt und wie man Aufträge entgegennimmt, ausführt oder weitermeldet
  • was im Kontakt mit Kunden wichtig ist
  • wie man dabei mitarbeitet, Räume zu gestalten
  • wie man respektvoll mit kranken, alten und pflegebedürftigen Menschen umgeht
  • wie man pflegebedürftige Menschen beim Essen und der Körperpflege unterstützt

Zielgruppe: Zielgruppe sind junge Menschen mit Behinderung und Förderbedarf nach § 117 SGB III. Dies betrifft junge Menschen mit Behinderung (§ 19 SGB III), die für die angebotenen Ausbildungsberufe geeignet sind und wegen ihrer Behinderung zwar besonderer Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben bedürfen, jedoch nicht auf eine besondere Einrichtung im Sinne §35 SGB IX für behinderte Menschen angewiesen sind.

Dauer:  3 Jahre (duale Ausbildung)

Zuständige Stelle:  IHK Erfurt

Projektleitung:  Frau Weisheit

Bildergalerie

Anträge und andere Downloads

Leitbild Fröbelkindergarten Weimar

Leitbild herunterladen

Anmeldung für die Warteliste

Anmeldeformular herunterladen

Informationen & Kontakt

JUL gemeinnützige GmbH

Personelle Dienstleistungen
Am Teich 1
99427 Weimar

Ansprechpartner:

Frau Weisheit
Tel.: (03643) 437 116

Sie haben Fragen an uns? Schreiben Sie uns einfach eine Email an unsere Adresse k.weisheit@jul-bildung.de.

Kooperationspartner