Kindergarten
Zwergenvilla

Willkommen im Kindergarten
Zwergenvilla!

Unser Kindergarten „Zwergenvilla“ liegt in dem kleinen Dorf Thangelstedt. Umgeben von Wäldern, Wiesen, Feldern und unzähligen Wanderwegen liegt Thangelstedt im Herzen Thüringens. Unser Kiga befindet sich, wie der Name schon verrät, in einer wunderschönen Villa Baujahr 1908, in einer ländlichen, naturverbundenen und familiennahen Atmosphäre.
Zu unserer unmittelbaren Nachbarschaft gehören eine Pferdezuchtanlage sowie ein Bauernhof mit Hühnern, Schweinen, Gartenbau und einer kleinen Landwirtschaft, die wir für unsere Arbeit mit den Kindern nutzen. In das gesamte Gemeindeleben ist unsere Einrichtung gut eingebunden, was einerseits das Dorfleben bereichert, andererseits auch der Kiga-Alltag bunter und vielfältiger werden lässt.
 
Unsere Einrichtung verfügt über 5Krippenplätze und 35 Kindergartenplätze. Wir betreuuen Kinder im Alter von 1 Jahr bis zum Schuleintritt.

WIR HABEN NOCH FREIE PLÄTZE

Wir haben ab sofort freie Betreuungsplätze für Kinder ab 3 Jahren. Ab 08/2024 sind auch wieder freie Plätze im Krippenbereich für Sie und Ihr Kind verfügbar. Bitte sprechen Sie uns an oder kontaktieren Sie uns per Telefon oder E-Mail. Wir freuen uns Sie und Ihr Kind bald bei uns persönlich kennenzulernen.

Wichtige Informationen auf einem Blick

Mo.-Fr.: 06.00 – 17:00 Uhr
Leiterin: Sylvia Wiebeling-Golm (036459 62241)
 
Stellvertretende Leiterin: Andrea Wietzke (036459 62241)
 
Abrechnung Elternbeiträge: Team Abrechnung (telef. Sprechzeiten: Di, Do, Fr)
03643 437330

Unser Kiga hat keine Schließzeiten während des Sommers. Sie ist zum Jahreswechsel und an einigen Brückentagen sowie an einigen Weiterbildungstagen (nach Absprache mit den Eltern) geschlossen.

Unsere Einrichtung auf einen Blick

Erfahren Sie hier alles wichtige über unsere Einrichtung

Unsere Einrichtung

Unsere Kindertageseinrichtung „Zwergenvilla“ liegt in dem kleinen Dorf Thangelstedt. Thangelstedt zählt ca. 400 Einwohner und gehört zur Einheitsgemeinde Blankenhain. Umgeben von Wäldern, Wiesen, Feldern und unzähligen Wanderwegen liegt Thangelstedt im Herzen Thüringens, unweit befinden sich die Städte Weimar (20km) und unsere Landeshauptstadt Erfurt (30 km). Unsere Kita befindet sich, wie der Name schon verrät, in einer wunderschönen Villa Baujahr 1908, in einer ländlichen, naturverbundenen und familiennahen Atmosphäre. Zu unserer unmittelbaren Nachbarschaft gehören eine Pferdezuchtanlage sowie ein Bauernhof mit Hühnern, Schweinen, Gartenbau und einer kleinen Landwirtschaft, die wir für unsere Arbeit mit den Kindern nutzen. Die Kita liegt einerseits zentral im Ort, jedoch wiederum sehr ruhig am Ende einer Sackgasse. In das gesamte Gemeindeleben ist unsere Einrichtung gut eingebunden, was einerseits das Dorfleben bereichert, andererseits auch der Kita-Alltag bunter und vielfältiger werden lässt. Unser Haus besteht aus 2 Vollgeschossen, nebst Keller- und Dachgeschoss. Letztere dienen uns als Lagerräume, während in Erd- und Obergeschoss der Kita-betrieb stattfindet. Erdgeschoss:
  • Küche
  • Toiletten und Waschraum für die kleine Gruppe
  • 2 Flure mit Garderoben (für die 1bis 2-Jährigen, bzw. die 3/4-Jährigen)
  • ein großer Gruppenraum mit Tischgruppen, Kaufmannsladen, Puppenküche und einer Schrankwand für das Spielzeug, sowie ein Verkleidungsbereich
  • ein kleiner Gruppenraum mit Teppichbelag als Bauzimmer, Regale für Bausteine u.a. Spielzeug und Bücher, Kuschelecke und Parkplatz für alle Fahrzeuge
  • kleines Büro
  • Treppenhaus mit Zugang zur großen Gruppe
Obergeschoss:
  • Vorraum mit 3 Garderoben
  • Toilette für Erwachsene
  • Waschraum und Toiletten für die große Gruppe
  • großer Gruppenraum mit Bausteinschrank, Regal für Bastelmaterialien, Schrankwand für Spielzeug, Spielzeugkisten und Autos
  • Snoezelraum mit großer Kuschelecke und Matratzenregal, auch als Schlafraum für die Schulanfänger genutzt
  • Wintergarten mit Bücherregal, Kaufmannsladen mit 2 Reisebettchen für die Jüngsten
  • Schlafzimmer für Kinder unter 2 Jahren
  • Schlafraum mit Doppelstockbetten für die kleinen und mittleren Kinder
  • Labor mit Experementierutensilien, bebilderte Karteikarten mit Vorschlägen für Experimente, Kittel
Außengelände:
Wir haben ein sehr großzügiges und naturnahes Außengelände mit altem Baumbestand. Durch viele verschiedene Ebenen und Untergründe (Rasen, Sand, Pflaster, Erde, Fallschutzmatten) werden die Grobmotorik und der Gleichgewichtssinn schon von den Kleinsten spielerisch gefordert und gefördert. Mit einer Wippe, Schaukeln, Tierwippen, Karussell, Klettergerüsten, Rutschen, Wasserstraße und Sandkästen finden unsere Kinder ihrer Größe und ihrem Entwicklungsstand angepasste Spielgeräte vor. Ein Holzhäuschen bietet unseren Kindern auch im Freien Rückzugsmöglichkeiten, auf mehreren Bänken und Holztischen können sie auch draußen malen, basteln u. a. Seit 2013 haben wir vor unserem Eingangsbereich eine Plattenfläche mit Sonnensegel, die zum Toben, Spielen und Feiern im Außengelände einlädt.

Bildergalerie

Pädagogische Konzeption

Wir gehen davon aus, dass die Kinder sich selbst entwickeln, dass das niemand für sie tun kann. Aber wir Erzieherinnen helfen ihnen, möglichst selbstbestimmt und gemeinschaftsfähig zu werden und breite Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kompetenzen zu erwerben.

Unsere Planung stellt die aktuellen Ideen, Interessen und Bedürfnisse der Kinder und Eltern in den Mittelpunkt. Erlebnisse und Fragen der Kinder werden von uns aufgegriffen und Gegenstand unseres Kindergartenlebens. Die Informationen für unsere Planung bekommen wir durch den Einsatz freier – ungeplanter Beobachtung, durch geplante Beobachtung und Gespräche mit den Kindern und Eltern. Geplant wird mit den Kindern und dem gesamten Team. Entweder Montagmorgen oder nach Bedarf wird der Plan für den Tag, die Woche oder einen von den Kindern und den Erzieherinnen festgelegten Zeitraum besprochen. Hier können die Kinder ihre Meinungen, Bedürfnisse und Interessen frei äußern und werden in die Entscheidungsprozesse, die die Kinder betreffen, eingebunden. Entsprechend der Reife der Kinder werden die Meinungen berücksichtigt und gemeinsam mit dem gesamten Team 1x im Monat der pädagogische Weg festgelegt.

Wir bieten unseren Kindern Räume an, in denen Alltag gestaltet wird. Vielfältige Alltagsgegenstände als Spiel- und Forschungsmaterial stehen den Kindern zur Verfügung.

Das soziale Lernen ist ein zentrales Thema in unserer Arbeit. Der gesellschaftliche Trend zur Individualisierung des eigenen Lebens, der nur das eigene Wohlbefinden, aber nicht mehr das einer Gruppe sieht, braucht Gegengewicht. Durch die gemeinsame Gestaltung im Frühdienst, den Aufenthalt im Freien, den Mahlzeiten und der Mittagsruhe des gesamten Kindergartens, haben unsere Kinder die Gelegenheit den Umgang mit der Gruppe selbst zu gestalten.

Die Größeren bekommen mehr Freiräume um Kompetenzen zur Gruppengestaltung zu erwerben. Zum Beispiel. die Vorbereitung der Ruhe- und Schlafzeiten, Toilettengang, An- und Ausziehen und das Ankommen in der Einrichtung. Aber auch das Spiel oder Wege zur Lösung, können von den Kindern eigenständig entwickelt werden.

Durch unser eingerichtetes kleines Labor haben die größeren Kinder die Möglichkeit selbstständig, ohne Anleitung Experimente durchzuführen, etwas auszuprobieren und Ideen umzusetzen. Das Labor ist zu den Spielzeiten geöffnet.

Projekte:

Für unsere pädagogische Arbeit im gesamten Kindergartenjahr ist der sehr Familien-, naturnahe und dorfbezogene Ansatz die Grundlage. Durch die Einbeziehung der gesamten Familien und der Dorfgemeinschaft in unsere Arbeit sind Aktivitäten wie:

Faschingsumzüge, Feuerwehrfest, Osterfestwoche, Zuckertütenfest, Nachthemdenparty, Kinder- und Dorffest, Freibadbesuche in Blankenhain, Besuch verschiedenster Einrichtungen in Blankenhain, Familienwandertage, Erntedankgottesdienst, Herbstfestwoche, Gespensterparty, Martinstag, Oma/Opa – Nachmittag, Rentnerweihnachtsfeiern, Kinobesuche in Weimar zur Vorweihnachtszeit, Weihnachtsfeier, Rentnergeburtstage im Dorf, Besuche im Schweine- und Hühnerstall, Ausflüge des gesamten Kindergartens, usw. möglich und werden zu einem Höhepunkt für alle Beteiligten. Projekte wie „Haus der kleinen Forscher“ und „Wuppis Abenteuerreisen“ gehören seit fast einem Jahrzehnt zum festen Bestandteil unserer Arbeit.

Verpflegung

Frühstück und Vesper geben die Eltern den Kindern über die Brottasche mit. Hierbei sollten sie darauf achten, die Brotbüchsen abwechslungsreich und ausgewogen zu füllen. Auch der Obst- und Gemüsebedarf wird über die Brotbüchse gestillt. Unser Mittagessen wird immer mit einer Obst- oder Gemüsebeilage serviert und mindestens 3x in der Woche besteht der Nachtisch bei uns aus frischem Obst.

Unsere Mittagsmahlzeit bereiten wir selbst zu. Das Kochen in der Kita „Zwergenvilla“ Thangelstedt hat eine lange Geschichte. Es sind viele Wege ausprobiert worden. Letztendlich sind wir vor nun mehr als 25 Jahren dazu gekommen, das Essen, das wir uns für unsere Kinder wünschen, selbst zu kochen. Unsere Köchin Frau D. Priebs ist seit über 25 Jahren im Dienst der „Zwergenvilla“ und kann von einem unerschöpflichen Erfahrungsschatz profitieren. Sie kocht vollwertig und auf die Wünsche und Bedürfnisse der Kinder abgestimmt. Auf Allergien und Unverträglichkeiten von Kindern sind wir eingerichtet und haben jahrelange Erfahrungen. Auch Extrawünsche merkt sich Frau Priebs und erfüllt sie, wenn sie gut für das Kind sind. Dies sehen wir als einen wichtigen Beitrag für eine Esskultur, bei der das Essen wesentlich mehr ist, als nur Nahrungsaufnahme. Auch das Auge isst mit und aus ständiger Erfahrung wissen wir, ein frisch gekochtes und frisch auf dem Teller angerichtetes Essen ist ein Genuss für alle Sinne. Gleichzeitig unterstützt das Essenkochen vor Ort unseren Bildungs- und Erziehungsauftrag. Denn dadurch ist eine familiennahe und familienunterstützende Betreuung in unserer Einrichtung möglich und ergänzt unsere Arbeit.

Die Gesundheit von Kindern wird von körperlichen und motorischen Voraussetzungen bestimmt. Sehr großen Einfluss haben aber auch gesundheitsspezifische Verhaltensweisen. So ist die naturnahe Bildung und Erziehung in unserer Kita, einhergehend mit viel Bewegung in und mit der Natur und nicht zuletzt die gesunde Ernährung ein wichtiger Baustein unserer Arbeit. So greifen Bildungsprozesse motorischer und gesundheitlicher Bildung ineinander. Auch aus diesem Grunde ist das Selbstkochen ein wichtiger Bestandteil unserer gesamtpädagogischen Arbeit.

Die nun schon Generationen übergreifenden Reaktionen auf das täglich selbst zubereitete Essen zeigt uns, dass wir damit richtig liegen und bestärkt uns darin, dass wir mit unserer Arbeit einen wichtigen Beitrag zur gesunden Ernährung unserer Kinder leisten. Ebenfalls bestärken uns die Äußerungen unserer Kinder in Bezug auf die externen Essenlieferungen, wenn Frau Priebs ihren Urlaub wahrnimmt. Durch regelmäßige Weiterbildungen, Teilnahme an internen Fortbildungen, Dienstberatungen und allen Veranstaltungen unserer Einrichtung ist Frau Priebs auch in den pädagogischen Inhalt unserer Arbeit eingebunden und kann in ihrem Arbeitsbereich darauf eingehen.

Die zentrale Lage unserer Küche ist zudem eine gute Voraussetzung für die Zusammenarbeit von Kindern, Köchin und Erzieherinnen. Wie in der Familie so ist auch bei uns die Küche der zentrale Punkt.

Downloads & Kontakt

Anträge & Downloads

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie hier zum Download

Alle Informationen zum Infektionsschutz finden Sie hier zum Download

Kontakt

JUL-Kindergarten Zwergenvilla

Dorfstraße 46
99444 Blankenhain / OT Thangelstedt
Tel./Fax: 036459 62241

Sie haben Fragen an uns? Schreiben Sie uns einfach eine Email an unsere Adresse zwergenvilla@jul-kita.de.

Kontakt Abrechnung Elternbeiträge

Team Abrechnung
(telef. Sprechzeiten: Di, Do, Fr)
Tel: (03643) 437 330
Fax: (03643) 437 332
E-Mail: elternbeitraege@serviceplanet-online.de

JUL Kita Kindergarten Weimarer Land

Leiterin: Sylvia Wiebeling-Golm